Sachverständige des Handwerks

 I. Informationen zum Sachverständigennavi des Handwerks

 II. Informationen zum Sachverständigen des Handwerks
  1. Wer ist öffentlich bestellter Sachverständiger?
  2. Wer kann von der zuständigen Handwerkskammer als Sachverständiger bestellt und vereidigt werden?
  3. Die wichtigsten Voraussetzungen für die öffentliche Bestellung und Vereidigung
  4. Wo kann ein öffentlich bestellter Sachverständiger helfen?
  5. Aufgabenbereich öffentlich bestellter Sachverständige des Handwerks
  6. Wer kann einen öffentlich bestellten Sachverständigen beauftragen?
  7. Was kostet ein Sachverständiger des Handwerks?
 III. Kontaktdaten der Handwerkskammern

I. Informationen zum Sachverständigennavi des Handwerks


Das Sachverständigennavi des Handwerks ist eine Datenbank von den Bestellungskörperschaften, den Handwerkskammern der Bundesrepublik Deutschland. Sie bietet die Gewähr für höchste Aktualität, da die ständige Datenpflege der Daten aller öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen des Handwerks für jeden Handwerkskammerbezirk von der jeweiligen Handwerkskammer durchgeführt wird. Während die einzelnen Handwerkskammern auf ihren Internetseiten die Sachverständigendatenbank für ihren jeweiligen Handwerkskammerbezirk bereitstellen, bietet das Sachverständigennavi des Handwerks zusätzlich zu diesem Service die Suche nach den geeigneten Sachverständigen des Handwerks für das ganze Bundesgebiet an. Die von der Handwerkskammer eingegeben Daten ihrer öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen des Handwerks werden sofort im Sachverständigennavi des Handwerks sichtbar. Auf diese Weise wird in „Echtzeit“ höchste Aktualität gewährleistet.

Darüber hinaus verfügt das Sachverständigennavi über einen ausgeklügelten Suchalgorithmus auf Basis mehrerer tausend Stichwörter, um den Bedürfnissen einer differenzierten Nachfrage aller potentiellen Auftraggeber in besonderer Weise gerecht zu werden.

Entweder durch alleinige, oder zusätzlich Eingabe eines Stichwortes ist es besonders einfach den oder die zuständigen Sachverständigen des Handwerks mit allen Adressdaten zur schnellen Kontaktaufnahme angezeigt zu erhalten. Durch diese Funktionen ist ein schneller und unkomplizierter Zugriff in Verbindung mit einer möglichst passgenauen Vermittlung gewährleistet.

Selbstverständlich bietet das Sachverständigennavi des Handwerks weitere Suchkriterien. Zur Suche nach dem zuständigen Sachverständigen des Handwerks kann bei der Anfrage festgelegt werden, in welchem Umkreis um welchen Ort die Sachverständigen kommen sollen.

Mit Hilfe des Sachverständigennavis des Handwerks können in der Regel mehrere Sachverständige zu dem gewünschten Themengebiet eines speziellen Handwerks, in unmittelbarer Nähe, mit allen Kontaktdaten, schnell und ohne weitere Kosten, ohne fremde Hilfe, ermittelt werden.


II. Informationen zum Sachverständigen des Handwerks


1. Wer ist ein öffentlich bestellter Sachverständiger des Handwerks?

Öffentlich bestellte Sachverständige zeichnen sich durch besondere Sachkunde, Objektivität und Vertrauenswürdigkeit aus. Sie unterliegen der Aufsicht durch die zuständige Handwerkskammer.

Öffentlich bestellte Sachverständige sind alle Personen, die von einer öffentlich-rechtlichen Institution bestellt und vereidigt wurden. Nach § 91 Abs. 1 Nr. 8 der Handwerksordnung ist es Aufgabe der Handwerkskammer Sachverständige zur Erstattung von Gutachten über Waren, Leistungen und Preise von Handwerkern und vom handwerksähnlichen Gewerbe zu bestellen und zu vereidigen.

Nach § 404 Abs. 2 ZPO, oder auch § 73 Abs. 2 StPO sollen öffentlich bestellte und allgemein vereidigte Sachverständige ausgewählt werden. Das Gesetz hat gute Gründe für die Bevorzugung der öffentlich bestellten Sachverständigen. Gutachter, die nicht ausreichend qualifiziert sind, können sich als Sachverständige bezeichnen und auf dem Markt betätigen, da in Deutschland die Bezeichnung "Sachverständiger" nicht rechtlich geschützt ist. Demgegenüber müssen öffentlich bestellte Sachverständige ihre besondere Sachkunde und ihre persönliche Eignung nachweisen und sich strengen Prüfungen unterziehen. Die Prüfung umfasst jeweils auch die persönliche Eignung, insbesondere die Zuverlässigkeit. Es besteht Fortbildungspflicht. Bei Pflichtverletzungen des Sachverständigen entzieht die Handwerkskammer die Zulassung durch Verwaltungsakt. Die Bezeichnung als öffentliche bestellter Sachverständiger des Handwerks wie der von der Handwerkskammer verliehene Rundstempel, den nachrichtiger Ansicht nur öffentlich bestellte Sachverständige verwenden dürfen, ist daher durchaus ein Gütesiegel.


2. Wer kann von der zuständigen Handwerkskammer als Sachverständiger des Handwerks bestellt und vereidigt werden?

Die Grundlagen und Voraussetzungen für die öffentliche Bestellung und Vereidigung ergeben sich im einzelnen aus den von den Handwerkskammern erlassenen Sachverständigenordnungen (SVO). Die SVO bestimmt das Auswahl- und Bestellungsverfahren, nach dem die Handwerkskammern die öffentliche Bestellung durchführen, normiert die Rechte und Pflichten der Sachverständigen und regelt die rechtlichen Beziehungen zwischen Sachverständigen und Handwerkskammer.


3. Die wichtigsten Voraussetzungen für die öffentliche Bestellung und Vereidigung zum Sachverständigen des Handwerks.

Grundsätzlich Eintragung in die Handwerksrolle oder dem Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke oder handwerksähnlichen Gewerbe seit 3 Jahren (praktische Erfahrung in unternehmerisch leitender Funktion eines Handwerksbetriebes):

  • Persönliche Eignung - Hierzu sind u.a. vorzulegen: polizeiliches Führungszeugnis Auszug aus dem Gewerbezentralregister Unbedenklichkeitsbescheinigungen von Finanzamt und Krankenkasse
  • Nachweis der besonderen Sachkunde (überdurchschnittliche Fachkenntnisse), der notwendigen praktischen Erfahrung sowie der Fähigkeit, Gutachten zu erstatten.
  • Diese besondere Fachkunde wird nach einem von den Handwerkskammern ausgearbeiteten Verfahren, das neben der Erstellung eines Probegutachtens und eines schriftlichen Testes auch ein mündliches Fachgespräch vor einem kompetenten Ausschuss vorsieht, durch die Handwerkskammern mit Unterstützung des zuständigen Fachverbandes festgestellt.
  • Geordnete wirtschaftliche Verhältnisse (evtl. Schufa-Auskunft)

Als Sachverständiger kann aber auch öffentlich bestellt und vereidigt werden, wer
  • zur selbständigen Ausübung eines Handwerks berechtigt (Meisterprüfung, Dipl.-Ing.), aber nicht eingetragen ist, dafür aber
  • in den letzten 10 Jahren mindestens 6 Jahre in einem Handwerksbetrieb des Gewerkes, für das er bestellt werden will, praktisch tätig gewesen ist, davon mindestens 3 Jahre als Handwerksunternehmer oder in betriebsleitender Funktion (Eintragung!!),
  • seine Niederlassung als Sachverständiger oder, falls eine solche nicht besteht, seinen Hauptwohnsitz im Bezirk der Handwerkskammer hat,
  • und die übrigen vorgenannten Voraussetzungen erfüllt.
  • Neben dem hohen fachlichen Wissen muss der Sachverständige auch die mit seiner Sachverständigentätigkeit zusammenhängenden rechtlichen Grundlagen beherrschen.
  • Wir weisen darauf hin, dass eine öffentliche Bestellung und Vereidigung zum Sachverständigen keine eigenständige Ausbildung darstellt, an deren Ende die Bestellung steht. Entsprechend erfolgt seitens der Handwerkskammer keine konkrete, gewerksbezogene Schulung, sondern der Bewerber muss über die besondere fachliche Qualifikation in seinem Handwerk bereits verfügen und diese in dem dargestellten, vorgeschriebenen Verfahren nachweisen.

4. Wo kann ein öffentlich bestellter Sachverständiger des Handwerks helfen?

Ein öffentlich bestellter Sachverständiger des Handwerks kann immer helfen, wenn

  • eine unabhängige fachliche Beratung oder Information benötigt,
  • ein Schaden beurteilt oder eine Schadensursache ermittelt,
  • eine Sache bewertet,
  • ein fachlicher Streit gerichtlich oder außergerichtlich geklärt oder
  • der tatsächliche Zustand eines Gegenstandes, etwa zu Beweiszwecken, festgestellt werden soll.

Gutachten öffentlich bestellter Sachverständiger genießen eine hohe Glaubwürdigkeit und stellen oft die Basis einer gütlichen Einigung dar.

Die Sachverständigen des Handwerks übernehmen bei gerichtlichen Auseinandersetzungen zwischen Kunden und Handwerkern die Rolle eines "Helfers der Richter", die den Sachverstand dieser Fachleute zu Rate ziehen.

Auch außerhalb eines Gerichtsverfahrens können sie als Privatgutachter tätig werden und sich gutachterlich äußern zu

  • erbrachten handwerklichen Leistungen
  • noch zu erbringenden handwerklichen Leistungen.
  • Darüber hinaus kann z. B. zu Kostenvoranschlägen, Sanierungskonzepten, Zeit- und Restwertermittlungen im Zusammenhang mit handwerklichen Leistungen Stellung genommen werden.

5. Der Aufgabenbereich des öffentlich bestellten Sachverständigen des Handwerks

Der Aufgabenbereich des öffentlich bestellten Sachverständigen des Handwerks lässt sich grob in die private Sachverständigentätigkeit und die gerichtliche Sachverständigentätigkeit unterteilen.

In beiden Bereichen gibt der öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige des Handwerks Auskunft über Lehr- und Erfahrungssätze aus seinem Wissensgebiet. Er stellt Tatsachen aufgrund seines besonderen Wissens fest und beurteilt aufgrund seiner Sachkunde und seiner Erfahrung tatsächlichen Sachverhalten, nimmt Stellung und erteilen fachlichen Rat.

Rechtsfragen werden jedoch nicht von Sachverständigen beantwortet.


6. Wer kann einen öffentlich bestellten Sachverständigen des Handwerks beauftragen?

Grundsätzlich kann jedermann gegen Vergütung einen Sachverständigen mit einer Gutachtenerstellung beauftragen.


7. Was kostet ein Sachverständiger des Handwerks?

Ziehen Sie einen Sachverständigen hinzu, so haben Sie die dadurch entstehenden Kosten zu tragen. Der Sachverständige rechnet allein mit seinem Auftraggeber ab. Die Höhe der Abrechnung hängt vom Stundensatz des Sachverständigen und vom zeitlichen Umfang der Arbeit, die er für Sie leistet, ab. Hinzu kommen Fahrtkosten und Mehrwertsteuer. Sie sollten sich unbedingt vor der Beauftragung über die Höhe der Kosten beim Sachverständigen informieren.



III. Kontaktdaten der Handwerkskammern


Handwerkskammer Aachen
Ass. jur. Karl Fährmann
Sandkaulbach 21
52062 Aachen
Tel.: 0241/471-141
Fax: 0241/471-103
E-Mail: karl.faehrmann@hwk-aachen.de
Web: http://www.hwk-aachen.de

Handwerkskammer OWL zu Bielefeld
RA Mathias Steinbild
Campus Handwerk 1
33613 Bielefeld
Tel.: 0521/5608-240
Fax: 0521/5608-199
E-Mail: mathias.steinbild@handwerk-owl.de
Web: http://www.handwerk-owl.de

Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade
Burgplatz 2
38100 Braunschweig
Tel.: 0531/1201-0
Fax: 0531/1201-333
E-Mail: email@hwk-bs.de
Web: http://www.hwk-bs.de

Handwerkskammer Chemnitz
Limbacher Str. 195
09116 Chemnitz
Tel.: 0371/53 64 -0
Fax: 0371/53 64 -2 22
E-Mail: info@hwk-chemnitz.de
Web: http://www.hwk-chemnitz.de

Handwerkskammer Cottbus
Altmarkt 17
03046 Cottbus
Tel.: 0355/7835-100
Fax: 0355/7835-280
E-Mail: hwk@hwk-cottbus.de
Web: http://www.hwk-cottbus.de

Handwerkskammer der Pfalz
Ursula Stange
Am Altenhof 15
67655 Kaiserslautern
Tel.: 0631/3677-128
Fax: 0631/3677-266
E-Mail: ustange@hwk-pfalz.de
Web: http://www.hwk-pfalz.de

Handwerkskammer des Saarlandes
Doris Clohs
Hohenzollernstr. 47-49
66117 Saarbrücken
Tel.: 0681/5809-105
Fax: 0681/5809222-105
E-Mail: d.clohs@hwk-saarland.de
Web: http://www.hwk-saarland.de/

Handwerkskammer Dortmund
Ass. jur. Andrea Frey
Ardeystr. 93
44139 Dortmund
Tel.: 0231/5493-137
Fax: 0231/5493-116
E-Mail: andrea.frey@hwk-do.de
Web: http://www.hwk-do.de

Handwerkskammer Dresden
Am Lagerplatz 8
01099 Dresden
Tel.: 0351/46 40 - 30
Fax: 0351/47 19 - 188
E-Mail: info@hwk-dresden.de
Web: http://www.hwk-dresden.de

Handwerkskammer Düsseldorf
Ass. Claudia Toeller
Georg-Schulhoff-Platz 1
40221 Düsseldorf
Tel.: 0211/8795-521
Fax: 0211/8795-110
E-Mail: claudia.toeller@hwk-duesseldorf.de
Web: http://www.hwk-duesseldorf.de

Handwerkskammer Erfurt
Ass. jur. Petra Heidkamp
Fischmarkt 13
99084 Erfurt
Tel.: 0361/67 07 223
Fax: 0361/ 67 07 465
E-Mail: recht@hwk-erfurt.de
Web: http://www.hwk-erfurt.de

Handwerkskammer Flensburg
Johanniskirchhof 1
24937 Flensburg
Tel.: 0461/866-0
Fax: 0461/866-110
E-Mail: info@hwk-flensburg.de
Web: http://www.hwk-flensburg.de

Handwerkskammer Frankfurt/Oder Region Ostbrandenburg
Bahnhofstr. 12
15230 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335/5619-0
Fax: 0335/535011
E-Mail: hwkinfo@handwerkskammer-ff.de
Web: http://www.handwerkskammer-ff.de

Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main
RA Roman Füller
Bockenheimer Landstr. 21
60325 Frankfurt
Tel.: 069/97172-140
Fax: 069/97172-5140
E-Mail: fueller@hwk-rhein-main.de
Web: http://www.hwk-rhein-main.de

Handwerkskammer Freiburg/Breisgau
Bismarckallee 6
79098 Freiburg
Tel.: 0761/21800-0
Fax: 0761/21800-333
E-Mail: info@hwk-freiburg.de
Web: http://www.hwk-freiburg.de

Handwerkskammer für Mittelfranken (Nürnberg)
Dagmar Menke
Sulzbacher Str. 11-15
90489 Nürnberg
Tel.: 0911/5309-215
Fax: 0911/5309-460
E-Mail: dagmar_menke@hwk-mittelfranken
Web: http://www.hwk-mittelfranken.de

Handwerkskammer für Oberfranken (Bayreuth)
Dagmar Geisthardt
Verwaltungssitz Coburg, Hinterer Floßanger 6
96450 Coburg
Tel.: 09561/517-11
Fax: 09561/517-62
E-Mail: dagmar.geisthardt@hwk-oberfranken.de
Web: http://www.hwk-oberfranken.de

Handwerkskammer für Ostfriesland
Straße des Handwerks 2
26603 Aurich
Tel.: 04941/1797-0
Fax: 04941/1797-40
E-Mail: info@hwk-aurich.de
Web: http://www.hwk-aurich.de

Handwerkskammer für Ostthüringen (Gera)
Handwerksstr. 5
07545 Gera
Tel.: 0365/82 25-0
Fax: 0365/82 25-199
E-Mail: info@hwk-gera.de
Web: http://www.hwk-gera.de

Handwerkskammer für Schwaben
Ass. jur. Dominik Steidle
Siebentischstraße 52-58
86161 Augsburg
Tel.: 0821/3259-1211
Fax: 0821/3259-1271
E-Mail: dsteidle@hwk-schwaben.de
Web: http://www.hwk-schwaben.de

Handwerkskammer für Unterfranken (Würzburg)
Ass. jur. Wolfgang Bauer
Rennweger Ring 3
97070 Würzburg
Tel.: 0931/30908-1174
Fax: 0931/30908-53
E-Mail: w.bauer@hwk-ufr.de
Web: http://www.hwk-ufr.de

Handwerkskammer Hamburg
Anja Behn
Holstenwall 12
20355 Hamburg
Tel.: 040/35905-257
Fax: 040/35905-307
E-Mail: abehn@hwk-hamburg.de
Web: http://www.hwk-hamburg.de

Handwerkskammer Hannover
Berliner Allee 17
30175 Hannover
Tel.: 0511/34859-0
Fax: 0511/34859-32
E-Mail: info@hwk-hannover.de
Web: http://www.hwk-hannover.de

Handwerkskammer Heilbronn-Franken
Allee 76
74072 Heilbronn
Tel.: 07131/791-0
Fax: 07131/791-200
E-Mail: info@hwk-heilbronn.de
Web: http://www.hwk-heilbronn.de

Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen
Braunschweiger Str. 53
31134 Hildesheim
Tel.: 05121/162-0
Fax: 05121/33836
E-Mail: hgf@hwk-hildesheim.de
Web: http://www.hwk-hildesheim.de

Handwerkskammer Karlsruhe
Joachim Huber
Friedrichsplatz 4-5
76133 Karlsruhe
Tel.: 0721/1600-122
Fax: 0721/1600-59122
E-Mail: huber@hwk-karlsruhe.de
Web: http://www.hwk-karlsruhe.de

Handwerkskammer Kassel
Bianca Grunewald
Scheidemannplatz 2
34117 Kassel
Tel.: 0561/78 88-121
Fax: 0561/78 88-222
E-Mail: Bianca.Grunewald@HWK-KASSEL.DE
Web: http://www.hwk-kassel.de

Handwerkskammer Koblenz
Dieter Ehrmann
Friedrich-Ebert-Ring 33
56068 Koblenz
Tel.: 0261/398-202
Fax: 0261/398-983
E-Mail: dieter.ehrmann@hwk-koblenz.de
Web: http://www.hwk-koblenz.de

Handwerkskammer zu Köln
Ass. Giannoula Pappas-Köhler
Heumarkt 12
50667 Köln
Tel.: 0221/2022-208
Fax: 0221/2022-320
E-Mail: pappas@hwk-koeln.de
Web: http://www.hwk-koeln.de

Handwerkskammer Konstanz
Webersteig 3
78462 Konstanz
Tel.: 07531/205-0
Fax: 07531/16468
E-Mail: info@hwk-konstanz.de
Web: http://www.hwk-konstanz.de

Handwerkskammer zu Leipzig
Dresdner Str. 11-13
04103 Leipzig
Tel.: 0341/2188-0
Fax: 0341/2188-499
E-Mail: info@hwk-leipzig.de
Web: http://www.hwk-leipzig.de

Handwerkskammer Lübeck
Breite-Str. 10-12
23552 Lübeck
Tel.: 0451/1506-0
Fax: 0451/1506-180
E-Mail: info@hwk-luebeck.de
Web: http://www.hwk-luebeck.de

Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald
B1, 1-2
68159 Mannheim
Tel.: 0621/18002-0
Fax: 0621/18002-199
E-Mail: info@hwk-mannheim.de
Web: http://www.hwk-mannheim.de

Handwerkskammer Münster
Monika Wilken
Bismarckallee 1
48151 Münster
Tel.: 0251/5203-220
Fax: 0251/5203-106
E-Mail: monika.wilken@hwk-muenster.de
Web: http://www.hwk-muenster.de

Handwerkskammer Niederbayern Oberpfalz
Marianne Mader
Nikolastraße 10
94032 Passau
Tel.: 0851 5301-102
Fax: 0851 5301-222
E-Mail: marianne.mader@hwkno.de
Web: http://www.hwkno.de

Handwerkskammer Oldenburg
Theaterwall 30-32
26122 Oldenburg
Tel.: 0441/232-0
Fax: 0441/232-218
E-Mail: info@hwk-oldenburg.de
Web: http://www.hwk-oldenburg.de

Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim
Bramscher Straße 134-136
49088 Osnabrück
Tel.: 0541/6929-401
Fax: 0541/40913-72
E-Mail: s.meyer@hwk-osnabrueck.de
Web: http://www.hwk-osnabrueck.de

Handwerkskammer Ostmecklenburg - Vorpommern
Schwaaner Landstraße 8
18055 Rostock
Tel.: 0381 4549-0
Fax: 0381 4549-139
E-Mail: info@hwk-omv.de
Web: http://www.hwk-omv.de

Handwerkskammer Potsdam
Charlottenstr. 34-36
14467 Potsdam
Tel.: 0331/3703-0
Fax: 0331/292377
E-Mail: info@hwkpotsdam.de
Web: http://www.hwkpotsdam.de

Handwerkskammer Region Stuttgart
Heilbronner Str. 43
70191 Stuttgart
Tel.: 0711/1657-0
Fax: 0711/1657-222
E-Mail: info@hwk-stuttgart.de
Web: http://www.hwk-stuttgart.de

Handwerkskammer Reutlingen
Hindenburgstr. 58
72762 Reutlingen
Tel.: 07121/2412-0
Fax: 07121/2412-400
E-Mail: handwerk@hwk-reutlingen.de
Web: http://www.hwk-reutlingen.de/

Handwerkskammer Rheinhessen
Johann Jung
Dagobertstr. 2
55116 Mainz
Tel.: 06131/9992-300
Fax: 06131/9992-720
E-Mail: j.jung@hwk.de
Web: http://www.hwk.de

Handwerkskammer Südthüringen
Rosa-Luxemburg-Str. 9
98527 Suhl
Tel.: 03681/370-0
Fax: 03681/370-290
E-Mail: info@hwk-suedthueringen.de
Web: http://www.hwk-suedthueringen.de

Handwerkskammer Südwestfalen
Ass. jur. Fabian Bräutigam
Brückenplatz 1
59821 Arnsberg
Tel.: 02931/877-117
Fax: 02931/877-160
E-Mail: fabian.braeutigam@hwk-swf.de
Web: http://www.hwk-suedwestfalen.de

Handwerkskammer Trier
Gerhard Hilsamer
Loebstr. 18
54292 Trier
Tel.: 0651/207-361
Fax: 0651/207-267
E-Mail: ghilsamer@hwk-trier.de
Web: http://www.hwk-trier.de

Handwerkskammer Wiesbaden
RA Markus Theil
Bierstadter Str. 45
65189 Wiesbaden
Tel.: 0611/136-123
Fax: 0611/136-8123
E-Mail: markus.theil@hwk-wiesbaden.de
Web: http://www.hwk-wiesbaden.de